Hypnose Kompetenz

Header Hypnose-Kompetenz ist der Spezialist für Hypnose.

RUFE MICH AN :

0178-6048662

SCHREIBE MIR::

kontakt@hypnose-kompetenz.de

Fragen zur Hypnosetherapie

Was solltest du über Hypnose wissen?

Ich habe hier die Fragen gesammelt, die mir in meiner Zeit als Hypnosetherapeut gestellt wurden. Ich denke, dass sie den größten Teil der Fragen abdecken. Solltest du weitere Fragen zur Hypnose haben, dann melde dich gern bei mir.

Obwohl das griechische Wort „hypnos“ Schlaf bedeutet, ist Hypnose keineswegs ein Schlafzustand. Vielmehr handelt es sich um einen Zustand hoher Fokussierung, in dem andere Gedanken ausgeblendet werden.

Hypnose ist eine Technik, die einen Trancezustand herbeiführt. Solche Trancezustände erleben wir im Alltag häufig, beispielsweise während einer langen Autofahrt oder beim Anschauen eines fesselnden Films. Das Phänomen, etwas „wie in Trance“ zu tun, ist also ein ganz alltäglicher Zustand. Jeder Mensch erlebt täglich solche „Hypnose“-Momente, etwa beim Aufwachen, beim Joggen, beim Lesen eines spannenden Buches oder bei konzentrierter Arbeit.

Unser Unbewusstes erstellt Programme für wiederkehrende Situationen und Handlungen, was sehr nützlich ist, da wir uns dann nicht mehr bewusst damit auseinandersetzen müssen – wie beim Autofahren, Schreiben oder Handybedienen. Allerdings ist unser Unbewusstes oft nicht bereit, diese Programme bewusst zu verändern, weshalb Veränderungen schwierig sein können und oft Wochen oder Monate dauern. In der Trance hast du jedoch Zugriff auf diese Programme und kannst sie leichter verändern.

 

Hypnose wirkt als Beschleuniger im Veränderungsprozess, ist aber nicht der Prozess selbst. Das bedeutet: Hypnose allein löst keine Probleme; du kannst aber mit ihrer Unterstützung effektiv an deinen Veränderungen arbeiten.

NEIN, in Hypnose verlierst du unter keinen Umständen das Bewusstsein. Auch ist das Gefühl der Trance nicht mit dem einer Ohnmacht vergleichbar. In der Trance ist es absolut notwendig, dass du jedes Wort mitbekommst und dass DU mitarbeitest! Wer weiß denn besser als du, was gut für dich ist?

Hypnose ist ein sehr machtvolles Werkzeug, das wie jedes Werkzeug theoretisch missbraucht werden könnte. Ist ein Blatt Papier gefährlich? NEIN, antwortest du sofort. Auf dem Papier könnte aber Etwas geschrieben sein, was einen Krieg auslöst, oder du könntest dich an dem Papier schmerzhaft schneiden. Ist das Papier also gefährlich? NEIN!

Damit eine Hypnosesitzung funktioniert, braucht es ein Vertrauensverhältnis zwischen Therapeut und dir – der Rapport. Geht der Rapport verloren, z. B. durch eine deiner Moral gegenläufige Suggestion, kommst du aus der Trance zurück und wirst der Suggestion widersprechen.

Hypnose ist also absolut ungefährlich!

Bei einer sehr tiefen Trance kann es in Ausnahmefällen zu einer Amnesie kommen, d. h. du erinnerst dich nur noch lückenhaft an das Erlebte. Ich werde dafür sorgen, dass dir die Erinnerungen vollständig erhalten bleiben.

Ich gehe von der Grundannahme aus, dass du in jedem geistigen Zustand mal mehr und mal weniger mit deinem Unbewussten verbunden bist. Mit der Hilfe von Hypnose kommst du einfach weiter weg von deinem Wach-Zustand und verbindest dich besser mit den unglaublichen Möglichkeiten, die dir dein Unterbewusstsein zur Verfügung stellt.

Du hast dich selbst schon oft in hypnotischen Zuständen erlebt: Wenn du gedankenverloren in ein Lagerfeuer starrst, wenn du beim Lesen die Zeit aus den Augen verlierst oder wenn du von einem Freund aus einem Tagtraum geweckt wirst und er sagt: „Hörst du mir überhaupt zu?“

Die allgemeine Annahme in der Wissenschaft ist, dass die meisten Menschen zumindest in einem gewissen Maße hypnotisierbar sind. Tiefe und Effektivität der Hypnose kann jedoch variieren und ist abhängig von verschiedenen Faktoren:

  • Deiner Entspannung und Empfänglichkeit
  • Deiner Offenheit für Erfahrungen
  • Deinem Vertrauen zum Hypnotiseur.

Einige Menschen sind dadurch von Natur aus suggestibler und können leichter in einen hypnotischen Zustand versetzt werden.

Eine posthypnotische Suggestion kann häufig über Jahre hinweg bestehen bleiben. Manche Verhaltensmuster werden  in ihrer Veränderung gefestigt, manche Suggestion bedarf auch nur einer Auffrischung nach längerer Zeit. Erfahrungsgemäß lassen sich beispielsweise Phobien, das Verhaltensmuster des Rauchens oder des übermäßigen Essens in vielen Fällen sehr schnell und für immer beseitigen.

Trance ist ein Zustand mentaler und/oder körperlicher Entspannung, in dem wir sehr fokussiert sind und all unsere Alltagsgedanken einfach ziehen lassen können.

Während du dich in der Trance befindest, kannst du diesen Zustand selbst meist nur schwer feststellen. Trance ist ein vollkommen natürlicher Zustand, in dem wir uns mehrmals täglich befinden – lange Autofahrt, konzentriertes Arbeiten, in einem Buch oder Film versinken, tief in Gedanken sein.

Das Gefühl der Trance ist gar nicht so „andersartig“, wie du es vielleicht erwartest. Der Zustand der Trance ist völlig neutral und vergleichbar mit dem Zustand, wenn wir 2-3 Gläser Wein getrunken haben. Wir bekommen alles mit – es ist uns aber relativ egal. Damit du weißt, dass du in der Trance bist, „zeige“ ich dir dies durch Trancephänomene, bevor wir dann mit der eigentlichen Veränderungsarbeit beginnen.

Ja – ganz einfach. Ich zeige dir, wie du nach der Sitzung bei mir jederzeit in diesen tollen Zustand der Trance gehen kannst. Ich verspreche dir, du wirst diesen Zustand genießen – einfach mal zwischendurch abzuschalten und den Kopf frei bekommen.

Du wirst zunehmend fokussierter, sodass du gemeinsam mit mir in einen Dialog mit deinem Unbewussten treten kannst. Vergangene und/oder imaginierte zukünftige Erlebnisse können real erlebt werden.

Trance bedeutet eine maximale mentale und/oder körperliche Entspannung. Die Konzentration von Stresshormonen im Körper sinkt, das Immunsystem wird angeregt, Puls und Blutdruck verändern sich zu Werten, die du in tiefer Entspannung vorfindest.

Nein, das kann nicht passieren. Wird eine Trance nicht mehr durch den Therapeuten geführt, kommst du langsam aus der Trance heraus, oder der Trancezustand geht in Schlaf über. Tibetanische Mönche versuchen in einer Dauertrance zu verweilen – schaffen es aber maximal für 2-3 Tage. Trance ist absolut sicher!

Die Deep-Sweep-Technik ist eine von mir entwickelte Technik, in der ich unterschiedliche Methoden aus Hypnosetherapie, NLP und der Verhaltenspsychologie miteinander kombiniert habe. Mit dieser Technik ist es möglich, den auslösenden Moment deines Problems zu bearbeiten. Stell dir eine Zeitreise in die Vergangenheit vor. Wenn du dort etwas veränderst, dann hat das Auswirkungen auf die Gegenwart und auf die Zukunft.

Die Deep-Sweep-Technik ist so erfolgreich, dass ich bei Raucherentwöhnungen und Gewichtsreduktionen eine 2-jährige Wiederholungsgarantie gebe. Und ja – 10 % meiner Klienten nehmen diese Möglichkeit wahr – 90 % sehe ich nicht wieder. 🙂

Hypnose-Kompetenz-Joachim-Hoehn-Hypnose-in-Bochum-und-Moers

Ungestellte Fragen zur Hypnose

Fragen, die bisher noch nicht an mich gestellt wurden. Ich stelle sie mir einfach mal selbst. Wer mehr über mich erfahren mag, der schaut einfach auf meiner "Über mich" Seite vorbei.

Ich mag es – nein, ich liebe es, wenn Klienten mit Tränen in den Augen nach der Sitzung aufstehen und mich in den Arm nehmen. Gibt es etwas Schöneres?

Ich arbeite so mit meinen Klienten, dass ich sie nach Möglichkeit nicht wiedersehe. Damit meine ich natürlich in meiner Praxis. lach

Mir ist es wichtig, dass weder du noch ich auf die Uhr schauen, weil Zeit ja Geld ist. Ich mag nicht unter Zeitdruck arbeiten, deshalb sind meine Sitzungen flexibel und dauern 1,5 – 3 Stunden. Deshalb gibt es bei mir immer ein Festes Honorar von 300,00 Euro – unabhängig davon, wie lange es dauert. 

Vor einiger Zeit habe ich damit angefangen, schwangere Frauen in ihrer Schwangerschaft mit Hypnose zu begleiten. Die Möglichkeiten der Hypnose haben mich dabei sehr fasziniert. Ich werde in naher Zukunft dieses Thema in mein Angebot einbauen.

Nach oben scrollen